Suche

Veranstaltungen und Termine

Montag, 26. Februar 2018 , 17:30 Uhr

Repair Café I

Mittwoch, 28. Februar 2018 , 18:00 Uhr

Vortrag zu Plastikmüll

Donnerstag, 01. März 2018 , 10:00 Uhr

Jobmesse für Gesundheit und Soziales

Samstag, 03. März 2018 , 10:00 Uhr

Qi-Gong-Yoga für ältere Erwachsene

Samstag, 03. März 2018 , 13:00 Uhr

Interessante Stadtführung

Donnerstag, 08. März 2018 , 17:30 Uhr

Repair Café II

Samstag, 10. März 2018 , 10:00 Uhr

Qi-Gong-Yoga für ältere Erwachsene

Mittwoch, 14. März 2018 , 17:00 Uhr

Infoveranstaltung "Solidarische Landwirtschaft"

Samstag, 17. März 2018 , 10:00 Uhr

Qi-Gong-Yoga für ältere Erwachsene

Samstag, 17. März 2018 , 16:00 Uhr

Familienkonzert mit Mike Müllerbauer

Freitag, 23. März 2018

Spandauer Jugendtheatertage 2018

Samstag, 24. März 2018 , 10:00 Uhr

Qi-Gong-Yoga für ältere Erwachsene

Sicherer Schulweg an der Lynar-Grundschule

Gehwegüberfahrt im Einmündungsbereich Lutherstraße/Kurstraße
Übergangsbereich mit beidseitigen Rampen

Die Lynar-Grundschule wird als offene Ganztagsschule betrieben und ist seit der Fertigstellung des Ergänzungsbaus in der Lutherstraße in zwei Gebäudeteilen untergebracht. Für die Schüler besteht damit die Notwendigkeit, unter Umständen mehrmals am Tag die Lutherstraße zu queren, um die Turnhalle, die Mensa, die Nachmittagsbetreuung usw. zu erreichen. Aus dem sogenannten Quartiersfonds 2 (Projekte bis 10.000,- ) wurde bereits ein Projekt „Sicherer Schulweg“ gefördert, in dem die Kinder auf spielerische Weise den richtigen Umgang im Straßenverkehr lernen konnten. Erfahrungsgemäß reicht ein bloßer Hinweis auf Tempo 30 und die entsprechende Beschilderung nicht aus, vielmehr müssen die Autofahrer auch durch eine bauliche Gestaltung zur Wahrnehmung der Schüler und der Verpflichtung zur Rücksichtnahme angehalten werden.

Da bislang die Lutherstraße nur unzureichend verkehrsberuhigt gestaltet war, hat der Bezirk bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umweltschutz Mittel aus dem Quartiersfonds 4 (für bauliche Maßnahmen) beantragt und bewilligt bekommen.

Nach wenigen Wochen Bautätigkeit im Sommer 2011 gibt es nunmehr in den Einmündungsbereichen (Lutherstraße/Kurstraße und Lutherstraße/Lutherplatz) Aufpflasterungen in Form von Gehwegüberfahrten (Bild oben), die diesen nunmehr verkehrsberuhigten Bereich (Spielstraße mit Schrittgeschwindigkeit) hervorheben und deutlich machen, dass hier erhöhte Vorsicht geboten ist und im gesamten Straßenraum mit Fußgängern zu rechnen ist.

Zusätzlich wurde in Höhe des neuen Grundschulgebäudes (Lutherstraße 10) ein Übergangsbereich gestaltet. Beidseitig heben zwei Rampen diesen Übergang noch einmal baulich hervor (Bild unten). Die farbliche Gestaltung wurde zwischen allen Beteiligten (Schule, Hort, Senat, Tiefbau und Stadtplanung) abgestimmt. Die Stellplätze sind in diesem Bereich komplett entfallen, so dass ein übersichtlicher Übergang geschaffen wurde. Die verbliebenen Stellplätze wurden neu geordnet und sind neu markiert worden.

Die Maßnahme wurde finanziert aus Mitteln der Europäischen Union, der Bundesrepublik Deutschland und des Landes Berlin im Rahmen der „Zukunftsinitiative Stadtteil – Teilprogramm Soziale Stadt“.